header.jpg

Außerordentliche Mitgliederversammlung bzgl. Angliederung an anderen Landesverband

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde,

vor vielen Jahren wurde unser Landesverband mit Jugendarbeiten aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland bundesländerübergreifend gegründet. Über die Jahre hinweg ist dem Verband viel Gutes widerfahren, doch seit März 2018 hat sich die Größe des Verbandes auf die Fläche von Südhessen verringert. Folgerichtig haben wir bei der Vertreterversammlung im März 2018 beschlossen, uns einem anderen EC Landesjugendverband anzugliedern.

Nachdem der Vorstand ein Konzept zur Angliederung erarbeitet hatte, stimmte die Vertreterversammlung 2019 dafür, mit diesem Konzept in Gespräche mit den EC Landesverbänden Hessen-Nassau und ECJA zu treten.

Die Gespräche waren vielversprechend und beide Landesverbände wären bereit, unseren Landesverband, unsere Jugendarbeiten und unsere Mitglieder in ihrem Verband aufzunehmen. Wir möchten Euch gerne die Ergebnisse dieser Gespräche präsentieren, darüber diskutieren und anschließend darüber abstimmen, mit welchem EC Landesverband wir bis zur Vertreterversammlung 2020 in detailliertere Gespräche gehen werden.

Wir bitten deswegen alle Mitglieder und Jugendarbeiten sich am Samstag, den 09.11.2019 um 15:00 Uhr in der EC Freizeit- und Bildungsstätte Allertshofen einzufinden, an der Abstimmung teilzunehmen und am Zukunftsprozess unseres Verbandes teilzuhaben.

Stimmberechtigt sind alle EC Mitglieder des EC Rhein-Main-Saar, sowie alle Jugendarbeiten des EC Rhein-Main-Saar (keine persönliche Mitgliedschaft erforderlich, pro Ortsgruppe ist eine Stimmabgabe möglich).

Ich möchte hier noch einmal betonen, dass es sich nicht um eine Abstimmung über die Angliederung handelt, sondern darüber, mit welchem EC Landesverband wir vorrangig Gespräche führen werden.

Wer nicht stimmberechtigt ist und trotzdem am Zukunftsprozess teilhaben möchte, ist herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Bitte gebt die Einladung im Anhang in euren Gemeinden und Jugendarbeiten bekannt und kommt zahlreich nach Allertshofen.

Bitte nehmt unsere Situation mit in Eure Gebete.

Im Namen des Vorstandes grüße ich euch herzlich, entschieden für Christus,

Euer Hoffes (Tobias Hoffelder, 2. Vorsitzender)

 

--> Einladung außerordentliche Mitgliederversammlung als PDF zum Download <--

Neuer EC Bundespfarrer ab 2020

Pressemitteilung: Deutscher Jugendverband "Entschieden für Christus" (EC):

„Leidenschaft für Evangelisation ist mein Lebensthema geworden“

Klaus Göttler für die Aufgabe des EC-Bundespfarrers gewählt

Kassel / Dobel (15.03.2019). Einstimmig wurde heute Klaus Göttler von der Vertreterversammlung des Deutschen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ (EC) für die Aufgabe des neuen Bundespfarrers gewählt. Der 53jährige ist in EC-Kreisen kein unbekannter – im Gegenteil: Bereits von 1991 bis 2007 war er als Referent beim Deutschen EC-Verband tätig. Nun tritt er zum 1.1.2020 die Nachfolge von Rudolf Westerheide an, der im vergangenen Jahr nach 14 Jahren seinen Dienst als Bundespfarrer beendet hat.

„Wir sind überzeugt davon, dass Klaus Göttler die richtige Person, zur richtigen Zeit für die Aufgaben ist, die jetzt im Deutschen EC-Verband, aber auch in der EC-Bewegung in Deutschland anstehen“, so Hartmut Kämpfer (Vorsitzender des Deutschen EC-Verbandes) während der Vertreterversammlung, die noch bis zum kommenden Sonntag im EC Freizeit- und Schulungszentrum Dobel stattfindet.

Zum Hintergrund: Klaus Göttler lebt mit seiner Familie in Wuppertal. Bereits während seiner Schulzeit lernte er seine heutige Frau Christiane kennen, durch die er damals zum EC Orschel-Hagen (Reutlingen) kam. Seit 2008 arbeitet er als Dozent an der Evangelistenschule Johanneum, an der er selbst von 1988 bis 1991 Theologie studierte. Heute bildet er junge Menschen für den hauptamtlichen Dienst innerhalb der Evangelischen Kirche aus. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt – neben den gemeindepraktischen Fächern – auf der Begleitung der Absolventinnen und Absolventen im ersten Dienstjahr. Darüber hinaus ist er als stellvertretender Direktor in der Gesamtverantwortung für das Johanneum eingebunden.

Von 1991 bis 2007 bereits beim Deutschen EC-Verband tätig

Vor seinem Dienst im Johanneum war Klaus Göttler von 1991 bis 2007 als Referent beim Deutschen EC-Verband in Kassel tätig. Er begann als Evangelist und Referent für die Musik- und Sportarbeit, übernahm dann 1998 die die Leitung der Abteilung Missionarische Jugendarbeit und wurde 2002 Mitglied in der Geschäftsführung sowie im Vorstand. Nach dem Weggang von Volker Steinhoff hatte er zwei Jahre die Stelle des EC-Bundespfarrers kommissarisch inne, bis Rudolf Westerheide in diese Aufgabe berufen wurde.

Wenn Klaus Göttler am 1.1.2020 seinen Dienst beim Deutschen EC-Verband beginnt, dann wird er einen Dreiklang aus Gaben, Erfahrungen und Engagement mit nach Kassel bringen: [...]

Zur vollständigen Pressemitteilung und dem Lebenslauf von Klaus Göttler geht es --> hier <--.

EC-RMS Werbefilm "Wir brauchen Dich!"

Der EC RMS hat seinen einen Werbefilm/Promovideo/Imagefilm "Wir brauchen Dich" :o)!! Produziert wurde das Ganze von DiscoMuvies (aka Michal Ottmar). Drehort war Allertshofen im Mai 2017. Die Premiere war am 24.3.18 in Weiterstadt.

Danke an alle, die vor und hinter der Kamera mitgewirkt haben! Ob bei z. B. bei Kamera, Licht, Ton, Schauspiel, Tanz, Maske, uvm.

Bei der Aktion hatten alle jede Menge Spaß!

Hier der --> Link zum Film <--.

Und wer die Trailer und Making-of Clips sehen will, der schaue auf unserem EC-RMS YouTube Kanal vorbei.

 

Ein paar Eindrücke vom Film-Dreh

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08

Entschieden für Christus. Engagiert für Flüchtlinge.

E-mail vom 13.10.2015 von Simon Schuh, EC Bundesgeschäftsführer

„Hallo ECler!

‚Entschieden für Christus. Engagiert für Flüchtlinge.‘ – mit diesem Motto hat die Vertreterversammlung des Deutschen EC-Verbandes das --> angehängte Statement <-- verabschiedet. Dabei wurden wir als VV mit hineingenommen in bereits laufenden Aktivitäten auf Ortsebene. Vielen Dank, dass ihr nach euren Möglichkeiten schon an vielen Stellen anpackt!

Mit dem Statement wollen wir nicht in eine breit angelegte gesellschaftspolitische Diskussion einsteigen. Diese muss in allen Facetten und mit einer guten demokratischen Streitkultur an anderer Stelle stattfinden.

Unser Statement erkennt die Not der ankommenden Flüchtlinge in Deutschland und verschließt die Augen nicht vor den Ursachen in den Herkunftsländern. Wir möchten euch ermutigen als Christen und ECler für Flüchtlinge da zu sein.

Herzliche Segensgrüße aus Kassel – alles zur Ehre unseres Herrn!

Euer Simon


P.S. Neben dem Statement habe ich euch nochmal den Thementeil des anrufs 1/2015 angehängt (--> Download hier <-- , Thema "Fremde neue Welt"). Gerne schicken wir auch den Thementeil des aktuellen anrufs Rund ums Thema Islam zu. Einfach kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere interessante Arbeitshilfen findet ihr hier:

http://www.liebenzell.org/fileadmin/lm/data/begegnen/files/assets/common/downloads/mission_weltweit.pdf

http://www.amin-deutschland.de/live/images/dokumente/Fluechtlingsheft_3.%20Auflage_Druck.pdf

http://down-to-earth.de/startseite/quadro-willkommenskultur.html

 

Bundespfarrerbericht

Jedes Jahr veröffentlich der Bundespfarrer des Dt. EC Verbandes, Rudolf Westerheide, (s)einen Bundespfarrerbericht.

Unter folgendem Link könnt Ihr alle Bundespfarrerberichte der Jahre 2007 bis heute finden. Die Themen sind aktuell, christlich-relevant, interessant, tiefgründig und sehr gut aufgearbeitet.

--> Bundespfarrerberichte <--

"Eine alte, ehrwürdige Tradition, deren Ursprünge niemand mehr ergründen kann, ist der Bundespfarrerbericht, der pünktlich jedes Jahr zu Vertreterversammlung des Deutschen EC-Verbandes im März erscheint. Er ist Seismograph der Zeitströmungen, eine gefühlte Momentaufnahme der EC-Befindlichkeit, Streitschrift und Denkanstoss, aber auch Einblick und Rückblick der Arbeit des Deutschen EC-Verbandes.
Zentrum bildet ein von der Bibel her gründlich beleuchtetes Thema. Diese Ausarbeitung zielt nicht auf unmittelbare Umsetzung und Anwendung, sondern lädt zur tiefgründigen Auseinandersetzung mit dem Thema ein. Damit liegt er nicht im Trend der Zeit und wird gerade deswegen von vielen Menschen als wohltuende Herausforderung empfunden."

© EC Rhein-Main-Saar. All Rights Reserved. 2018.
Free Joomla! templates by Engine Templates